Schrottimmobilien Kontakt
Download

Überprüfung Immobiliendarlehensvertrag
Kostenfreie Ersteinschätzung »

Kontakt-Formular Interessengemeinschaft Fonds »

Antwortformular
Kanzlei-News
»

 
 
 

Die Situation

In den 90er Jahren wurden tausende von ahnungslosen Bürgern von Vermittlern und Finanzberatern kontaktiert, die den Erwerb von Immobilien als Steuersparmodelle und zur Sicherung der Altersvorsorge anpriesen. Die Beratung erfolgte meist in der Privatwohnung oder am Arbeitsplatz des Anlegers. Finanziert wurden die Immobilienkäufe durch gleichzeitig vermittelte Darlehen. Ein persönlicher Kontakt zwischen dem geschädigten Kreditnehmer und der finanzierenden Bank erfolgte regelmäßig nicht. Der Wert der Immobilie betrug/beträgt in den meisten Fällen nur ein Bruchteil des Kaufpreises. Häufig waren auch die versprochenen Mieten zu keiner Zeit erzielbar.

Die Lösung

In mehreren hundert Fällen ist es den Anwälten unserer Kanzlei in der Vergangenheit gelungen und gelingt es immer noch, mit den Banken, die derartige Schrottimmobilien bedenkenlos finanziert haben, außergerichtlich oder gerichtlich für unsere Mandanten wirtschaftlich vorteilhafte Ergebnisse zu erzielen. Die Bandbreite der Verfahrensergebnisse bewegt sich zwischen der kompletten Rückabwicklung des streitgegenständlichen Immobilienerwerbs bis zu ganz erheblichen Darlehensteilverzichten der Banken auf die noch bestehenden, zum Teil existenzbedrohenden gegenwärtigen Darlehensschulden. Voraussetzung für diese positiven Verfahrensergebnisse ist eine konsequente rechtliche Verwertung der zunehmend erwerberfreundlichen Rechtsprechung und gleichzeitig eine sorgfältige Recherche des tatsächlichen Sachverhaltes (Kick-Back-Zahlungen, versteckte Innenprovisionen, Verflechtungen der beteiligten Banken, Initiatoren und Vertriebe etc.) zur Verbesserung der Beweislage und Verhandlungsposition gegenüber den Banken. Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Rechtsprechung des BGH, wonach eine Bankenhaftung bei einem mehrfachen Zusammenwirken zwischen Vertrieb und Bank in Betracht kommt, hat sich die Gründung von Interessengemeinschaften durch betroffene Erwerber von Eigentumswohnungen bewährt. Dadurch kann ein Informationsaustausch der Geschädigten mit dem Ziel „Hilfe zur Selbsthilfe“ erreicht werden und letztlich durch die Erfahrungen und Informationen der mitbetroffenen Erwerber der tatsächliche und rechtliche Verhandlungsdruck auf die Banken in jedem einzelnen Fall erhöht werden.

Der Weg

Sofern auch Sie durch eine unaufgeforderte Ansprache eines Vermittlers, Bankberaters oder „guten Bekannten“ auf die Möglichkeit des Erwerbs einer Immobilie hingewiesen wurden und Ihnen letztlich durch den Vermittler/Berater die Immobilienfinanzierung durch eine Bank ohne größere Schwierigkeiten gleichzeitig noch „mitgeliefert“ wurde, so besteht der dringende Verdacht, dass es sich auch bei Ihrer Immobilie um eine sog. Schrottimmobilie handelt und hier durchaus gute Chancen auf Schadensersatz bestehen.

Gerne können Sie uns kostenlos und unverbindlich das Kontaktformular ausgefüllt entweder per Post, Fax oder Mail an unsere Kanzlei übermitteln.

Dr. Walter Rechtsanwälte
Tel.: 0211/867600
Fax: 0211/86760-11
Mail: info@kanzlei-dr-walter.com

Die Übersendung des Kontaktformulars an unsere Kanzlei bedeutet für Sie keinerlei Verpflichtungen, da wir Ihnen ein konkretes Vertretungsangebot erst zu einem späteren Zeitpunkt erstellen und nach Rücksprache mit Ihnen zuleiten werden.

Ggf. kommt auch eine Prozesskostenfinanzierung bei Ihrem Fall durch die JFG Justitia Finanz Garant Prozessfinanzierungsgesellschaft (www.jfg-justitia.com) in Betracht. Die JFG hat sich auf die Verfahrensfinanzierung von Ansprüche geschädigter Kapitalanleger gegen deutsche Banken spezialisiert. Dies betrifft sowohl die Erwerber von sog. Schrottimmobilien als auch anderer „Bankopfer“, die durch Schlechtberatung der jeweiligen Bankmitarbeiter zum Erwerb von verlustträchtigen Anlagen (Zertifikate, Aktien etc.) verleitet wurden.

In diesem Bereich besteht nach den Recherchen und Erfahrungen der JFG ein großer Bedarf an der Dienstleistung „Prozessfinanzierung“, da erfolgversprechende Schadensersatzforderungen von den betroffenen Kapitalanlegern häufig wegen des Kostenrisikos erst gar nicht geltend gemacht werden oder aber zumindest nicht in letzter Konsequenz verfolgt werden. Häufig greifen auch Rechtsschutzversicherungen in derartigen Fallkonstellationen nicht.


 

Grabenstraße 5
40213 Düsseldorf

Fon: +49 (0) 211-8 67 60-0
Fax: +49 (0) 211-8 67 60-11

info@kanzlei-dr-walter.com
www.kanzlei-dr-walter.com

Kontaktformular » | Impressum »

Darlehenswiderruf

Besuchen Sie auch unsere Seite zum Thema Darlehenswiderruf:
widerruf-kredit.com

 

Jetzt Video ansehen:

Aktuelle Themen

Rechtsschutzversicherung bei Darlehenswiderruf
weiterlesen »

Widerruf von Immobiliendarlehensverträgen („Widerrufs-Joker“)
weiterlesen »

Versteckte Provisionen:
BGH entscheidet erneut zu Gunsten geschädigter Kapitalanleger
weiterlesen »

Kanzlei Dr. Walter obsiegt erneut gegen eine Bank
(diesmal Commerzbank)
weiterlesen »

Ausstiegsmöglichkeit bei geschlossenen Fondsbeteiligungen
weiterlesen »

 
© 2014 Dr. Walter Rechtsanwälte